Alle gelöschten Tweets von Politikern

Freiheitlicher NR-Abgeordneter -FPÖ Wahlkreisspitzenkandidat für Linz und Linz-Land #twittert und teilt seine Privatmeinung die er zur Parteimeinung machen wird

Diese Sammlung ist möglicherweise unvollständig. Sollte etwas fehlen oder fehlerhaft sein, schreib' uns bitte: contact form.

RT @MarkusPeier1010: Notariat Mag. STEFAN & Partner Informationen darüber, wie Sie uns in Zeiten von COVID-19 (Corona-Virus) erreichen können, finden Sie unter: notar-stefan.at #Coronavirus

RT @sebastiankurz: Wir haben sehr harte Maßnahmen beschlossen & ich bin den Österreichern sehr dankbar, dass diese auch mitgetragen werden. Die Kurve wird nicht sofort abflachen – seien Sie bitte nicht enttäuscht & stellen Sie die Maßnahmen nicht in Frage. #COVID19

Philipp Schrangl (fpÖ) hat @alissa_claudia geantwortet :

@alissa_claudia @Alma_Zadic @florianklenk Das kann ihnen nur das entscheidende Gericht bestätigen. Auch das ist in einer Rechtsordnung so. Sorry, not sorry.

Philipp Schrangl (fpÖ) hat @derWillacker retweetet :

RT @derWillacker: RT @derWillacker: Stellen Sie sich meine Überraschung vor. welt.de/politik/deutsc…

Philipp Schrangl (fpÖ) hat @th9tz retweetet :

RT @th9tz: Ich arbeite 40 Stunden die Woche und meine Einkommens-Abgabenlast liegt bei 41%. Von dem Rest, der mir noch übrig bleibt, zahle ich noch Mwst,, EEG-Umlage, diverse Konsumsteuern etc. Am Ende locker über 50% Gesamtabgaben. Warum habe nicht auch ich mal eine Entlastung verdient?

Philipp Schrangl (fpÖ) hat getwittert :

@LPDWien Warum ist denn der Ring an der Oper gesperrt?

RT @a_nnaschneider: RT @a_nnaschneider: Wenn die Medienberichterstattung der letzten Wochen etwas gezeigt hat, dann das, dass etwas gewaltig schief läuft. http…

RT @a_nnaschneider: RT @a_nnaschneider: die Partei, die seit 30 Jahren den Wirtschaftsminister stellt, ist jetzt der Meinung,dass in Österreich zu viel regulie…

RT @a_nnaschneider: Den Gender Pay Gap mit einem Einheitslohn bekämpfen. Denn wer sich mehr anstrengt, soll eben nicht mehr verdienen. Guten Morgen aus der Kommunismushölle. zeit.de/arbeit/2018-01…

RT @a_nnaschneider: Jeder netto verdiente Euro wird mit 89 Cent Steuern und Abgaben belastet. Ich wünsche einen schönen Arbeitstag allseits. Via @AgendaAustria https://t.co/rzyBGM4lmp