Alle gelöschten Tweets von Politikern

Stefan Liebich

DIE LINKE | Außenpolitischer Sprecher | 2009, 2013, 2017 für Pankow, Prenzlauer Berg & Weißensee direkt in den Bundestag gewählt | Tweets von Stefan+Team

Diese Sammlung ist möglicherweise unvollständig. Sollte etwas fehlen oder fehlerhaft sein, schreib' uns bitte: contact form.

@ErikMarquardt Ich find ja interessant, dass an "Schlepperbande+Volksverräter" adressierte Briefe überhaupt ankommen 🙄

Stefan Liebich (unbekannt) hat getwittert :

I ♥️ diesen Trend. https://t.co/aaIKW8dD22

Stefan Liebich (unbekannt) hat @DMayaturk retweetet :

RT @DMayaturk: hello Turkey,hi ECHR,good morning! You might know it,today is world human rights day.Well.. My husband…

RT @berlinliebich: Aus aktuellem Anlass: Ein kurzer Thread zu der Ankündigung der USA, sich aus Syrien zurückzuziehen. Als @linksfraktion…

Stefan Liebich (unbekannt) hat getwittert :

Die #Heilsarmee sammelte heute Spenden für ihr Weihnachtsfest für alle jene, die es sonst alleine verbringen müssten. Das Anliegen unterstütze ich - und deswegen habe ich heute ein Weilchen #Drehorgel gespielt, Spenden gesammelt und mich mit den "kleinen Leuten" unterhalten. :) https://t.co/LG1HqW7Jr3

Stefan Liebich (unbekannt) hat getwittert :

Was Ronald Reagan und Michail Gorbatschow einst hinbekommen haben, scheint nun unter Donald Trump und Wladimir Putin zu zerbrechen. Dazu darf es nicht kommen! Den #INF-Vertrag kommentierte ich in der @SZ: sueddeutsche.de/politik/ruestu… https://t.co/LNtDtAamsK

RT @klauslederer: Aber auf das wohlige Schaudern, das mich allmorgendlich anspringt, wenn ich durch meine Türe trete, mag ich dann aber doc…

Stefan Liebich (unbekannt) hat getwittert :

„Dass aber auch Christ­de­mo­kra­ten ihre per­sön­li­che Kar­rie­re auf Kos­ten der inter­na­tio­na­len Zu­sam­men­ar­beit und der uni­ver­sel­len Men­schen­rech­te vor­an­trei­ben wol­len, also auf den Wer­ten der Auf­klä­rung, ist er­bärm­lich.“ @NicolaAbe in @DerSPIEGEL 👏🏼

Stefan Liebich (unbekannt) hat getwittert :

„Dass aber auch Christ­de­mo­kra­ten ihre per­sön­li­che Kar­rie­re auf Kos­ten der in­ter­na­tio­na­len Zu­sam­men­ar­beit und der uni­ver­sel­len Men­schen­rech­te vor­an­trei­ben wol­len, also auf den Wer­ten der Auf­klä­rung, ist er­bärm­lich.“ @NicolaAbe in @DerSPIEGEL 👏🏼