Alle gelöschten Tweets von Politikern

Martha BISSMANN (austria) hat @1green86 geantwortet :

@1green86 Das ist einige Jahre her. Ich hätte damals nicht kandidiert neben Hakan. Dürfen sich Menschen ändern? Dürfen sie aus Systemen aussteigen? Wenn wir das nicht für möglich halten: müssten wir dann nicht all unsere Sozialarbeit und Demokratiebdung übern Haufen werfen?

Martha BISSMANN (austria) hat getwittert :

In 1-2 Sätzen: welche Brisanz hätte es, würde der Ibiza UA beweisen können, dass Kurz vom Ibiza Video gewusst hat? Welche „Vergehen“ des Kanzlers ließen sich daraus ableiten? #IbizaUA

@ChrisEbner_FM @oliverdasgupta @Daniela_Kickl Falsch. Er würde 216,- Aufstockung bekommen und hätte zu wenig um zu überleben.

Martha BISSMANN (austria) hat @ArminWolf geantwortet :

@ArminWolf @c_drosten Hervorragendes Interview! Allerdings: ich hätte sehr gerne die Frage gehört, wie die engen Verbindungen (Sponsorliste...) zwischen Bill Gates Foundation und der Charité zu verstehen sind. Erstere sind ganz gierig drauf, den Impfstoff in extrem verkürzter Zeit auf Markt z bringen.

Claudia Gamon (unknown) hat getwittert :

Danke für die nette Hilfe, Fazit: ich wünschte ich hätte mich nicht von den DVDs getrennt.

Matthias Strolz (neos) hat getwittert :

Wir brauchen eine öffentliche Debatte zur #Corona-Strategie Österreichs. Ich hätte aus heutiger Sicht kein Verständnis, wenn wir Wirtschaft nicht nach Ostern und Schulen nicht Anfang Mai aufmachen. servustv.com/videos/aa-22qz… 1/2

Deimek (fpÖ) hat @iwonalaub geantwortet :

@iwonalaub @ClaudiaZettel „Pulver“? Echt? Was anderes: das geht anscheinend auch ganz locker. Hätte noch was per PN. derstandard.at/story/20001158…

Stephanie Krisper (austria) hat getwittert :

Aus Aleppo. Ein vom Krieg Geflohener. Ihn hätte bei der Grenze zur EU ein schnelles Verfahren zur Zuteilung in der EU erwarten sollen. Nicht das! #notinmyname! EU-Staatsmänner/frauen, tut wo ihr zulange untätig wart! neos_eu https://t.co/ehiymdqq2O

@mpopp75 2/2 ...Griss Bundespräsidentin, ich vermute, sie hätte dafür plädiert, Untersuchungen über Geldgeber/Auftraggeber/Motiv des Ibiza-Videos abzuschließen, bevor Neuwahlen ausgesprochen werden.

Martha BISSMANN (austria) hat @ClemoHA geantwortet :

@ClemoHA @MartinEhn1 @KernNiko Ja, lass uns vorstellen, wie es gewesen wäre, hätte sich der Nationalrar NICHT aufgelöst nach der Abwahl von Kurz. Die Expertenregierung hätte weiter regiert u schrittweise wäre Bürger*innenbeteiligung ausgebaut u Parlament zurück zur verfassungsmäßigen Bestimmung...hach, seufz!