Alle gelöschten Tweets von Politikern

Nicole Gohlke (unbekannt) hat getwittert :

Konsequenzen beim #KSK waren längst überfällig. Doch wer glaubt, dieser Laden sei reformierbar, erinnere sich an Kommandeur Günzel, der schon vor 17 (!) Jahren wegen Rechtslastigkeit gehen musste. Extreme Rechte in #Bundeswehr haben Tradition seit 1955. neues-deutschland.de/artikel/113856…

Martina Renner (unbekannt) hat @istuetzle geantwortet :

@istuetzle Ggf. auf einen Personenzusammenhang im #KSK. Der #GBA sollte einen ARP-Prüfvorgang anlegen.

linksfraktion (unbekannt) hat getwittert :

.@tpflueger zu Rechtsextremen in der #Bundeswehr und der #KSK: »Regelrecht durchsetzt von rechten Akteuren« - gleft.de/3UK https://t.co/kajSfJbXky

CDU/CSU (unbekannt) hat getwittert :

„Wir brauchen das #KSK für die Sicherheit unseres Landes“, sagt Henning #Otte, der sich nach Extremismusvorwürfen heute selbst ein Bild von der Eliteeinheit der Bundeswehr gemacht hat. Mehr hier 👇cducsu.de/themen/aussen-…

CDU/CSU (unbekannt) hat getwittert :

„Wir brauchen das #KSK für die Sicherheit unseres Landes“, sagt Henning #Otte, der sich nach Extremismusvorwürfen heute selbst ein Bild von der Eliteeinheit der Bundeswehr gemacht hat. Mehr hier 👇cducsu.de/themen/aussen-…

RT @watch_union: Neuer Ärger im #KSK der #Bundeswehr: ein Whistleblower aus der Skandaltruppe schreibt von einem "nicht austrockenbaren Sumpf" von Rechtsradikalen, einer Führungsweise die mit der Waffen-SS verglichen werde und aktive Vertuschung brauner Umtriebe. /MS spiegel.de/politik/deutsc…

Niema Movassat (unbekannt) hat getwittert :

"Es habe sich ein nicht auszutrocknender Sumpf innerhalb des #KSK entwickelt, dieser sei tief greifender und struktureller als derzeit im Ministerium bekannt sein dürfte". Das schreibt ein Hauptmann (!) der KSK direkt an #AKK. Es geht um rechtsextreme Umtriebe. KSK auflösen!

Im Juni 2000 überfiel der Neonazi André Chladek, ein ehemaliger #KSK-Soldat, eine Bundeswehreinheit und erbeutete Waffen und Munition, die er für Anschläge gegen politisch Verantwortliche, so genannte „dynamische Aktionen“ nutzen wollte. #Rechtsterror

Martina Renner (unbekannt) hat getwittert :

#KSK und „Rechtsextrem“ ist so überraschend wie Winter und #Kalt“. Bis 2004 führte Brigadegeneral Günzel das Kommando. Er lobte den Antisemiten Ex-CDU/Jetzt-AfD-MdB Hohmann, bezog sich positiv auf Wehrmacht-Division „Brandenburger“ und publiziert bei #Kubitschek. 1/2 #Hannibal

RT @derrechterand: RT @derrechterand: „#MAD enttarnt rechtsextreme Soldaten bei #KSK“ spiegel.de/politik/deutsc…